Unser Kampf

Unser Kampf

Ist deine Analyse
gegen
meine Selbstbestimmung

Ist deine Überheblichkeit
gegen
meine Machtlosigkeit

Ist deine Gewalt
gegen
mein ICH

Ist unsere Blindheit
gegen
unsere Akzeptanz

darum ging ich

Diskussion: Die möglichen Irrtümer der Verständigung führen letztlich zu einem Kampf um Positionen. Dieser Kampf kann als ultima ratio zum Bruch führen.

Unser Kampf

Ist deine Analyse
gegen
meine Selbstbestimmung

Unser Kampf

Ist deine Überheblichkeit
gegen
meine Machtlosigkeit

heißt es.

Analyse versus Selbstbestimmung: Warum führt Analyse zum Verlust der Selbstbestimmung? Ist es ein fehlendes Selbstbewusstsein durch fehlende oder durch das Gehirnsieb gefallene positive Erlebnisse entstanden?

Überheblichkeit versus Machtlosigkeit: Warum führt Überheblichkeit zur  Machtlosigkeit? Schüchtert Überheblichkeit so sehr ein, dass Machtlosigkeit übrig bleibt? Auch hier die Frage: Ist es ein fehlendes Selbstbewusstsein durch fehlende oder durch das Gehirnsieb gefallene positive Erlebnisse entstanden?

Ist deine Gewalt
gegen
mein ICH

Ist unsere Blindheit
gegen
unsere Akzeptanz

Klar ist, es wurde Überheblichkeit durch Analyse als persönlichen und wahrscheinlich schmerzliche Gewalt empfunden, weil Akzeptanz fehlte, weil man blind war, um die Position Akzeptanz (der Persönlichkeit) anzunehmen.

Die Konsequenz ist eindeutig und absehbar:

darum ging ich

Muss es jedoch so weit kommen? Warum fehlt das gegenseitige Verstehen? Meine Lebenserfahrung sagt mir: weil die Persönlichkeitsstrukturen nicht passten:

denken, handeln aus unserer Gefühlswelt Person A
denken, handeln aus unserer Sachwelt Person A
denken, handeln aus unserer Willenswelt Person A
denken, handeln aus unserer Ethikwelt Person A

versus

denken, handeln aus unserer Gefühlswelt Person B
denken, handeln aus unserer Sachwelt Person B
denken, handeln aus unserer Willenswelt Person B
denken, handeln aus unserer Ethikwelt Person B

und wenn Person A völlig andere Schwerpunkte des Denkens und Handelns hat als Person B, wie wollen diese beiden Persönlichkeiten zueinander finden? Für eine gelingende Partnerschaft habe ich folgendes Vorgehen entwickelt:

  1. lerne dich kennen, wer bist du, was willst du?
  2. beschreibe dich mit Worten
  3. bringe diese beschriebenen Worte in eine (Gewichtungs-)Reihenfolge
  4. Nehme die ersten 8 wichtigsten Merkmale
  5. und formuliere eine seriöse Partnerschaftsanzeige

Dann werden immer noch kleine Kämpfe ausgetragen aber diese finden auf dem stabilen gemeinsamen Fundament der 8 Worte (Lebensinhalte) statt.

Schreib einen Kommentar